Auftanken, Entspannen und Heilen mit Wasser

Wasser ist unser Lebenselixier, Wasser ist eine Wohltat und laut Pfarrer Kneipp das einfachste und sicherste Heilmittel. Gönnen wir uns in der ungemütlichen Jahreszeit einfach mal wohltuende Wasser-Wellness, vom Auftanken mit Wasser über heilsame Trinkkuren bis zu entspannenden Bädern. Dazu braucht es kein luxuriöses SPA. SPA steht für „sanus per aquam“, was so viel heißt wie „gesund durch Wasser“. Und das kann man auch daheim genießen.

Warum Wasser wichtig ist

Unser Körper besteht zu 50-60 Prozent aus Wasser. Er benötigt Wasser um Stoffe zu lösen und zu transportieren, Blutdruck und Körpertemperatur zu regeln. Mindestens 1,5 Liter sollten wir am Tag trinken. Fehlt Flüssigkeit, kann das schnell unsere Leistungsfähigkeit beeinträchtigen.

Zellbooster und Hauterfrischer 

Reichlich trinken erfrischt auch die Zellen und unsere Haut. Flüssigkeit sorgt dafür, dass der Zelldruck aufrecht erhalten werden kann. Unsere Hautzellen wirken mit ausreichend Flüssigkeit praller und frischer. Das kann auch schon mal kleine Fältchen wegmogeln.

Mit Wasser Mineralstoffe tanken

Mineral- und Heilwässer können gut verwertbare Mineralstoffe liefern. Ein Wasser mit 250 mg Calcium und 100 mg Magnesium deckt zirka ein Viertel des Bedarfs an den wichtigen Mineralstoffen – und das völlig kalorienfrei. Wie viel drin ist, steht bei Mineral- und Heilwässern immer auf dem Etikett.  Leitungswasser ist dagegen meistens mineralstoffarm, wie eine Studie des Kompetenzzentrums Mineral- und Heilwasser an der Uni Hannover zeigt.

Heilwasser hilft

Heilwässer können noch mehr als Flüssigkeit und Mineralstoffe liefern. Die natürlichen Wässer besitzen vorbeugende, lindernde und heilende Wirkungen und sind offiziell als sanft wirksame Naturheilmittel zugelassen. Die meisten abgefüllten Heilwässer kann man auch täglich in größeren Mengen trinken. Auskunft gibt das Etikett. Welche Heilwässer es gibt, zeigt das Heilwasserverzeichnis

Floaten im duftenden Solebad

Ein herrlich entspannendes Solebad, das die Haut schön zart und rosig macht, kann man auch in der heimischen Badewanne genießen. Dazu ein Kilogramm Meersalz mit etwas warmem Wasser in der Badewanne auflösen. Dann Badewasser (ca. 36-37 °C) einfüllen, hineinsteigen und 15-20 Minuten relaxen. Für ein duftendes Badeerlebnis das Salz zunächst mit etwas naturreinem aromatischem Öl (Lavendel, Rose o. Ä.) mischen, bevor es im Wasser aufgelöst wird.  

Hinweis

Nicht geeignet bei Verletzungen oder Entzündungen der Haut, Erkrankungen von Herz, Kreislauf, Leber oder Nieren.

Kneipps Kältekiller: ansteigendes Fußbad

Durchgefroren, die Nase kribbelt und der Hals beginnt zu kratzen? Höchste Zeit für ein ansteigendes Fußbad. Laut Pfarrer und Arzt Sebastian Kneipp wärmt das nicht nur, sondern soll auch gegen Erkältungen oder Rheuma helfen. 

Utensilien: eine kleine Wanne und ein Thermometer. Wanne zunächst mit etwa 33 Grad warmem Wasser füllen und beide Füße hineinstellen. Innerhalb von 15-20 Minuten nach und nach heißes Wasser zulaufen lassen bis maximal 40 Grad erreicht sind. Füße abtrocknen und schön eingemummelt ruhen.

Hinweis

Nicht geeignet bei Krampfader- oder Thromboseneigung, Herz-Kreislaufproblemen, Durchblutungsstörungen oder diabetischem Fuß.

Weitere Artikel

Richtig trinken bei Hitze
24.06.2021

Richtig trinken bei Hitze

Endlich wieder draußen sein und Sonne und Wärme genießen. Damit das Sommer-Erlebnis unbeschwert bleibt, heißt es, stets auf genug Flüssigkeit zu achten. Doch was soll man trinken bei Hitze?

Mehr erfahren
Heilwasser: Top-Mineralstoffquelle mit Gesundheitswirkungen
18.05.2021

Heilwasser: Top-Mineralstoffquelle mit Gesundheitswirkungen

Wertvolle Mineralstoffe kalorienfrei aufnehmen, gelingt einfach mit natürlichen Heilwässern. Calcium- oder magnesiumreiches Heilwasser kann pro Liter ein Viertel des täglichen Calcium- oder Magnesiumbedarfs liefern. Gesundheitswirkungen kommen on top.

Mehr erfahren
Magnesium kann Diabetes-Risiko senken
15.04.2021

Magnesium kann Diabetes-Risiko senken

Ein Mangel an Magnesium kann das Risiko für Diabetes erhöhen. Selbst bei gesunden normalgewichtigen Menschen, die wenig Magnesium aufnehmen treten typische Vorboten von Diabetes auf. Deshalb sollte jeder stets auf genügend Magnesium achten.

Mehr erfahren
Kleine Wasserkunde: Wasserarten
03.03.2021

Kleine Wasserkunde: So unterscheiden sich die Wasserarten

Wässer sehen auf den ersten Blick alle gleich aus. Doch sie sind oft sehr unterschiedlich zusammengesetzt. Manche können besonders positiv auf die Gesundheit wirken. Eine Übersicht der Wasserarten und ihrer Merkmale zeigen wir hier.

Mehr erfahren
Heilwasser kann keiner das Wasser reichen
03.02.2021

Heilwasser kann keiner das Wasser reichen

Heilwässer sind natürliche Functional Drinks mit nachgewiesenen Wirkungen für unsere Gesundheit. Warum ihnen keiner das Wasser reichen kann und was sie so besonders macht, erfahren Sie hier.

Mehr erfahren
Fasten: Heilwasser-Trinkkur
29.01.2021

Fasten mit einer Heilwasser-Trinkkur

Fasten tut gut, doch auf feste Nahrung zu verzichten, fällt nicht immer leicht. Eine Heilwasser-Trinkkur kann das Fasten wunderbar unterstützen und ideal ergänzen. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Mehr erfahren
Blasenentzündung natürlich loswerden mit Heilwasser (Hausmittel)
01.10.2020

Blasenentzündung natürlich loswerden

Bei Blasenentzündungen ist viel Trinken angesagt. Wer ein passendes Heilwasser trinkt, kann zudem den Harn gezielt ansäuern oder basischer machen und die Bakterien auf natürlichem Wege noch effizienter vertreiben.

Mehr erfahren
Kohlensäure macht nicht sauer
24.06.2020

Warum Kohlensäure nicht sauer macht

Kohlensäure schmeckt erfrischend und prickelt schön auf der Zunge. Anders als viele meinen, trägt sie keineswegs zur Übersäuerung des Körpers bei. Welche Vorteile Kohlensäure hat und wie Heilwässer Säuren neutralisieren, erfahren Sie hier.

Mehr erfahren
Heilwasserverzeichnis