Studie zeigt: Sulfathaltiges Heilwasser hilft bei Verstopfung

Darmträgheit ist weit verbreitet. Fachleute schätzen, dass jeder fünfte Deutsche zumindest zeitweise unter Verstopfung leidet, bei den über 60-Jährigen sogar jeder Dritte. Zum Glück hält die Natur einige erprobte Helfer bereit, die den Darm wieder in Schwung bringen. Neben Ballaststoffen und Bewegung aktiviert auch sulfatreiches Heilwasser den Darm und kann den Toilettengang erleichtern, wie eine aktuelle deutsche Studie zeigt. Nachdem die Teilnehmer täglich einen Liter Sulfat-Heilwasser getrunken hatten, konnten sie deutlich häufiger zur Toilette, hatten weicheren Stuhl, weniger Schmerzen und mehr Lebensqualität. Allgemein regen Heilwässer ab etwa 1.200 mg Sulfat pro Liter den Darm an. Sie können auch statt der üblichen Getränke getrunken werden.

Die fünf besten natürlichen Helfer für den Darm

  1. Sulfatreiches Heilwasser
    Sulfat bindet Wasser im Darm und macht den Stuhl geschmeidig. Zudem fördert es die Ausschüttung von Verdauungssäften und regt die Darmbewegung an. Täglich einen Liter Heilwasser ab etwa 1.200 mg Sulfat pro Liter trinken.
  2. Genug Flüssigkeit
    Trinken Sie genug? Je geschmeidiger der Stuhl, desto besser geht es im Darm voran. Mindestens 1,5 Liter Getränke sollten es pro Tag sein, bei Hitze oder Sport auch deutlich mehr. Einen Teil davon gerne als sulfatreiches Heilwasser.
  3. Ausreichend Ballaststoffe
    Ballaststoffe binden Wasser und quellen im Darm auf. So machen Sie den Stuhl weicher. Das höhere Stuhl-Volumen regt zudem die Darmtätigkeit an. Essen Sie viel Gemüse, Obst und Vollkorngetreide. Bitte gut kauen und ausreichend dazu trinken, damit die Ballaststoffe quellen können.
  4. Natürliche Abführhilfen
    Statt üblicher Abführmittel können auch natürliche Lebensmittel den Darm anregen. Probieren Sie es mal mit ballaststoffreichen Flohsamenschalen, geschrotetem Leinsamen oder Trockenpflaumen. Auch hier gilt: dazu viel trinken!
  5. Bewegung und Massage
    Nicht zuletzt hilft Bewegung, den Darm auf Trab zu bringen. Gehen Sie täglich spazieren oder radeln Sie eine Runde. Auch mit gezielter Gymnastik können Sie den Darm aktivieren, während Massagen ihn sanft anregen.

Studie: Sulfat-Heilwässer verbessern Stuhlgang deutlich

Sulfatreiches Heilwasser wird schon seit Urzeiten zur Anregung des Darms angewandt. Dass es tatsächlich hilft, hat gerade eine deutsche Studie bestätigt. 100 Personen mit Verstopfung tranken täglich einen Liter Heilwasser mit gut 1.500 mg Sulfat pro Liter. Bereits nach drei Wochen hatten die Teilnehmer signifikant häufiger Stuhlgang und die Stuhlkonsistenz war deutlich weicher. Sie freuten sich über weniger Schmerzen und eine bessere Lebensqualität.

Da alle das Wasser sehr gut vertragen hatten, empfehlen die Wissenschaftler Sulfat-Heilwässer als natürliche und wirksame Therapie bei Verstopfung. Zumal diese keine Nebenwirkungen haben und die bei trägem Darm so wichtige Flüssigkeitszufuhr erhöhen.

Mehr Wissen: Was Sulfat ist und wie es wirkt, erklärt die Unterseite Sulfat.

Weitere Artikel

Wie Magnesium das Herz schützen kann
19.10.2022

Wie Magnesium das Herz schützen kann

Ausreichend Magnesium wird als nützliche und einfache Strategie zur Vorbeugung von Herzproblemen empfohlen. Eine Zusammenschau verschiedener Studien hat gezeigt, dass eine gute Versorgung mit Magnesium das Risiko für koronare Herzerkrankungen senken kann - und damit auch die Gefahr von Herzinfarkt & Co.

Mehr erfahren
Natürliche Hilfe für die Verdauung
19.09.2022

Tabuthema Verdauung – das hilft natürlich

Es gibt viele natürliche Methoden, um die Verdauung zu verbessern, von speziellen Ballaststoffen über Tees und Gewürze bis zu Heilwasser, das die Verdauung sanft in Schwung bringt. Hier sind zehn Tipps für eine gute Verdauung.

Mehr erfahren
Gesunde Trinktipps
28.06.2022

Fünf wirklich gesunde Trinktipps

Wasser ist der ideale Durstlöscher, da es keine Kalorien hat. Wer das richtige Wasser wählt, kann sogar ganz nebenbei viel für seine Gesundheit tun. Hier sind fünf wirklich gesunde Trinktipps.

Mehr erfahren
Hydrogencarbonat hilft gegen Sodbrennen
17.05.2022

Hydrogencarbonat – der basische Säurefänger

Hydrogencarbonat wird oft empfohlen für basische Therapien, gegen Übersäuerung, Sodbrennen und vieles mehr. Doch was ist Hydrogencarbonat eigentlich? Wozu ist Hydrogencarbonat gut? Hier sind Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Hydrogencarbonat.

Mehr erfahren
Calcium- und Magnesiumreiches Heilwasser hilft bei Kopfschmerzen und Migränee
31.03.2022

Magnesium und Calcium können bei Kopfschmerzen und Migräne helfen

Wie eine aktuelle Studie zeigt, ist eine ausreichende Versorgung mit Calcium und Magnesium wichtig, um Kopfschmerzen und Migräne in den Griff zu bekommen.

Mehr erfahren
Heilwasser: Gesteine der Region bestimmen die Inhaltsstoffe
22.02.2022

Heilsames vor der Haustür

Die Gesteine der Region bestimmen die Inhaltsstoffe und die Heilwirkung von Heilwässsern. Deshalb gibt es Heilwässer nur in bestimmten Regionen Deutschlands. Besonders reich mineralisiert sind Wässer aus Gebieten, deren Untergrund geologische Brüche aufweist.

Mehr erfahren
Trend Heilwasser: natürlich, regional, heilsam
22.02.2022

Trend Heilwasser: natürlich, regional, heilsam

Heilwässer gehören zu den ältesten Naturheilmitteln und passen trotzdem perfekt in unsere Zeit. Denn sie sind rein natürlich, stammen aus Quellen vor unserer Haustür und können helfen, Beschwerden wie zum Beispiel Sodbrennen, Verstopfung, Mineralstoffmangel oder Blasenentzündung auf natürliche Weise zu behandeln.

Mehr erfahren
Leichter abnehmen und die Gesundheit boostern
19.01.2022

Mit Heilwasser leichter abnehmen und die Gesundheit boostern

Mineralstoffreiche natürliche Heilwässer helfen bei der Diät und unterstützen zugleich auf vielfältige Weise Gesundheit und Wohlbefinden.

Mehr erfahren
Heilwasserverzeichnis